Großdemo gegen das Todeslabor LPT

Die Undercover-Recherche von SOKO Tierschutz und Cruelte Free International beweist unhaltbare Zustände, rechtswidrige Tierhaltung, grausame Versuche und Brutalität gegen die Tiere. Aus diesem Grund wurde für den kommenden Samstag den 19. Oktober 2019 zu einer Großdemonstration aufgerufen:

Tierversuche abschaffen, LPT schließen! Um ein Zeichen gegen den Missbrauch von Tieren als Versuchsobjekte zu setzen.

Wann: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wo: Neugrabener Markt in 21149 Hamburg

Öffentliche VerkehrsanbindungS3/S31 Neugraben, Busse 240/250 Neugrabener Markt


Der Hamburger Tierschutzverein als Mitgliedsverein des Deutschen Tierschutzbundes wir mit allen verfügbaren Kräften vor Ort sein, obwohl die Laboratorien des LPT in Niedersachsen liegen. Der Hamburger Tierschutzverein freut sich tatkräftige Verstärkung aus Niedersachsen. Eigene Plakate und Materialien können gerne mitgebracht werden.
Es wird um Weiterleitung in Ihren “Social Medias” und Veröffentlichung auf Ihrer Homepage gebeten. Wir hoffen auf rege Unterstützung aus Niedersachsen!

Und es geht noch weiter:

Am Abend wird es direkt vor einer LPT-Einrichtung eine Mahnwache geben. Es ist sehr wichtig, dass diese Demo ruhig abläuft. Uns trennen nur wenige Meter und ein Stacheldrahtzaun von den Tieren im Labor. Deshalb wird es eine leise Demo. Kerzen, Laternen oder Grablichter (bitte keine Fackeln) und ein Feuerzeug können sehr gerne mitgebracht werden.


Wann: 19:00 bis 21:00 Uhr
Wo: Oldendorfer Str. 41, Mienenbüttel (Gemeinde: Neu Wulmstorf)


Wer unsere Protestaktion fotografisch festhalten oder anders helfen kann oder generell mit dabei sein möchte, meldet sich bitte bei Maxie Perlberg, Mitarbeiterin der Öffentlichkeitsarbeit per E-Mail an perlberg@hamburger-tierschutzverein.de oder telefonisch unter der Nummer 040 / 21 11 06-26.


Das geht uns alle an!