Über uns

Der LandesverbandNiedersachsen stellt sich vor
Neben den erklärten Zielen des Deutschen Tierschutzbundes hat der Landesverband Niedersachsen folgende Aufgaben:

Der Landesverband Niedersachsen des Deutschen Tierschutzbundes ist in der Organisationsstruktur zwischen dem Bundesverband und den örtlichen Tierschutzvereinen angesiedelt.
Er ist im Länderrat des Tierschutzbundes vertreten.
Wir wollen zwischen den örtlichem Vereinen und dem Bundverband vermitteln, Interessen der Vereine gegenüber der Dachorganisation umzusetzen, genauso in anderer Richtung. Als Beispiel sei erwähnt die Einhaltung der Tierheimordnung des DTschB oder Einhaltung aller tierschutzgesetzlichen Auflagen und Bestimmungen.

Umsetzung aller tierschutzrelevanten Fragen in den Gremien des Niedersachsen diese sind: Ethikkommission und Tierschutzbeirat im Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Mitgliedschaft im Landesnaturschutzverband (LNV) Beratung einzelner Ministerien wie z.B. Innen-, Landwirtschaftsministerium zu aktuellen Tierschutzthemen (z.B. Aggresionszüchtung, Pelztiere, Zirkusse etc.). Wir greifen hierbei auf das fundierte Wissen der einzelnen Fachabteilungen, Rechtsabteilung und der Tierschutzakademie des Deutschen Tierschutzbundes zurück.

regelmäßige Informationen unserer Mitgliedervereine zu zeitaktuellen Tierschutzthemen im Land durch Rundschreiben.

abhalten entsprechender Workshops rund um den Tierschutz.

Aufruf zur zweimaligen landesweiten Kastrationsaktionen bei Katzen im Jahr.

Koordinierung einer landesweiten Haus- und Straßensammlung, hierdurch entfallen für die Vereine lästige Antragstellungen bei den örtlichen Ordnungsämtern.

Hilfestellung in der täglichen Vereinsarbeit (Vorstandsarbeit, Vereinsführung uvm.).

regelmäßige Besuche zur Jahreshauptversammlung (dabei achten wir ganz besonders, dass keine Formfehler bei diesen Versammlungen begangen werden, was den Vereinen ggf. unnötigen Ärger mit den Vereinsgerichten erspart).

durch Kontakt mit anderen Tierschutzvereinen im Land ähnliche Problemstellungen zu lösen.

Hilfestellung bei der Umsetzung der Richtlinie zur Unterbringung von Fundtieren gegenüber den zuständigen Ordnungsämtern.

Beratend und Abgabe einer Stellungnahme bei der Beantragung von Landesmitteln zur Förderung des Tierschutz.

Die Vorstandsmitglieder des Landesverbandes sehen sich als Kooperationspartner zu den Vereinen, aber auch seinen Einzelmitgliedern.

Der Jahresbeitrag für unsere ordentliche Mitgliedervereine beträgt zur Zeit 30,00 € je angefangener 100 Mitglieder.
Für sonstige Vereine, Verbände und Gemeinschaften in Niedersachsen und Privatpersonen bestimmt der Vorstand bei der Aufnahme die Höhe des Jahresbeitrags im Einzelfall die Höhe des Jahresbeitrags.

Wir hoffen Ihnen mit den vorangegangenen Punkten einen kleinen Einblick in unsere Tätigkeit gegeben zu haben. Unsere weiteren Zielsetzungen entnehmen Sie bitte den angebotenen Informationsmaterialen des Deutschen Tierschutzbundes oder unter:
www.tierschutzbund.de
Letzte Aktualisierung 21. März 2013