Archiv für den Monat: Januar 2018

Deutscher Tierschutzbund fordert ganzheitlichen Tierschutz von den Koalitionären

„Tierschutz ist mehr als Landwirtschaft“  Nachdem die Sondierer von CDU, CSU und SPD den Bereich Agrarwirtschaft bereits vorverhandelt haben, mahnt der Deutsche Tierschutzbund an, in den Koalitionsverhandlungen andere tierschutzrelevante Themen nicht zu vernachlässigen. Auch in den Bereichen Tierversuche, Tierheimfinanzierung, Heimtierhaltung

Veröffentlicht in Aktuelles

Expertennetzwerk fordert bundeseinheitliche Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht

Notwendig, machbar, kostengünstig Warum eine bundesweit einheitliche Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Heimtiere unerlässlich ist, haben die Experten des Netzwerks „Kennzeichnung und Registrierung (K&R)“ gestern im Rahmen eines Parlamentarischen Abends in Berlin erläutert. Nach der Eröffnungsrede des saarländischen Umweltministers Reinhold Jost,

Veröffentlicht in Aktuelles

Kritik an geklonten Affen

Versuche sind aus ethischer Sicht abzulehnen  Chinesische Forscher sollen erstmals Affen geklont haben. Der Deutsche Tierschutzbund zeigt sich entsetzt über diesen vermeintlichen „Erfolg“ der Wissenschaft. Aus Sicht der Tierschützer wird völlig außer Acht gelassen, dass das Klonen sowohl für die

Veröffentlicht in Aktuelles

5 JAHRE TIERSCHUTZLABEL „FÜR MEHR TIERSCHUTZ“

Das Tierschutzlabel „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes ist seit fünf Jahren auf dem Markt. Insgesamt halten heute über 200 Betriebe ihre Tiere – Mastschweine, Masthühner, Legehennen und Milchkühe – unter den Kriterien des Tierschutzlabels. Entsprechende Produkte sind bei mittlerweile

Veröffentlicht in Aktuelles

GRAUMULLE LEIDEN FÜR FRAGWÜRDIGE FORSCHUNG

TIerversuche an der Universität Duisburg-Essen: Der Deutsche Tierschutzbund und der Tierschutzverein Groß-Essen üben scharfe Kritik an Tierversuchen, welche die Universität Duisburg-Essen an Graumullen durchführt. Wie aus Projektzusammenfassungen hervorgeht, entfernen die Forscher den Tieren die Augen bzw. durchtrennen einen Sehnerv. Danach

Veröffentlicht in Aktuelles

Frohes neues Jahr 2018

Ein Jahr liegt hinter uns, in dem uns – stärker vielleicht als sonst – das Gefühl der Veränderung erfasst hat, da sich die politische Situation für den Tierschutz in Niedersachsen grundsätzlich geändert hat. Wie sich der Tierschutz unter der neuen

Veröffentlicht in Aktuelles

KOSTENLOSE KASTRATION VON KATZEN SOLL TIERLEID LINDERN

20170601_104847

Gemeinsam mit der Tierärztekammer, dem Bund praktizierender Tierärzte und dem Deutschen Tierschutzbund Landesverband Niedersachsen e.V., FINDEFIX – dem Haustierregister des Deutschen Tiereschutzbundes e.V. und der Tierschutzorganisation TASSO e.V. hat die Landestierschutzbeauftragte ein Bündnis initiiert, das zu der Aktion aufruft und

Veröffentlicht in Aktuelles